DSC06997.jpg

Blog

Auf meinem Blog schreibe ich über Fotografie, meine Erfahrung mit Produkten wie Kameras oder Anbietern von Dienstleistungen, meine Erfahrungen als Fotograf, über Motivation, Kreativität und Inspiration sowie über Bücher, Ausstellungen, Videos und Filme.

Fotobuch-Test. Ein Erfahrungsbericht.

Zur Information vorab: Das Unternehmen Saal-Digital Fotoservice GmbH gewährte mir bei der Bestellung eines Fotobuches einen Rabatt, der mit der Bitte verbunden war, nach Erhalt des Produkts einen Erfahrungsbericht über das Resultat zu veröffentlichen. Als Dank und da ich tatsächlich sehr von der Qualität angetan bin, tue ich dies hiermit gern. Was ich hier im Folgenden schreibe, wurde mir in keiner Weise vorgegeben und repräsentiert meine persönliche Einschätzung.

Von der Idee zum Buch

Im Zeitalter der digitalen Fotografie sowie mit Instagram & Co. besteht immer seltener der Anlass Fotos wirklich auszudrucken oder in anderen Formen zu vergegenständlichen. Das ist insofern schade, als dass Bilder ganz anders wirken, ob man sie nun nur auf einem Display betrachtet oder ob man sie tatsächlich physisch vor sich liegen hat. Ich war von einigen meiner eigenen Bilder sogar enttäuscht, als ich sie als ausbelichtetes Foto vor mir hatte. Andere wiederum wirkten erst auf Papier wirklich interessant, obwohl sie auf dem Bildschirm eher langweilig wirkten. Es lohnt sich also immer wieder mal Projekte in der ein oder anderen Form zu realisieren. Diese Einsicht war auch Auslöser für mein Wolken-Projekt.  

An der Idee, ein Buch über Wolken zu machen, arbeite ich nun schon fast ein Jahr. Da kam mir die Gelegenheit, einen Prototypen von dem Buch zu gestalten und zu bestellen gerade recht. 

DSC00831 2.jpg

Bildqualität

Das Wichtigste gleich zuerst: Die Fotoqualität. An der Druckqualität des Fotobuches lässt sich nichts aussetzen und sie hinterlässt bei mir einen sehr guten Eindruck. Viele der Wolkenbilder, die ich in das Buch aufgenommen habe, weisen feine Farbnuancen und graduelle Abstufungen auf, die allesamt sehr gut wiedergeben werden. Es gab kein einziges Bild, bei dem es Stellen gab, die überbelichtet oder übersättigt waren. 

DSC00835.jpg

Wiedergabe von Schrift

Ganz besonders gespannt war ich auf die Wiedergabe von Schrift. Aus Rezensionen über diverse Fotobuch-Anbieter wusste ich, dass dies oft eine Herausforderung ist. Da mein Buch zu einem nicht unerheblichen Teil auch aus Texten bestehen sollte, stellte dieser Aspekt ein wesentliches Kriterium für mich dar. Auch wenn es hier noch Luft nach oben gibt, bin ich über das Ergebnis positiv überrascht. Zwar könnten die Kanten bei den kleineren Schriftgrößen etwas schärfer sein, damit sie besser zu lesen sind - aber wie im folgenden Bild zu sehen ist, erfüllt das Ergebnis seinen Zweck mehr als zufriedenstellend.

DSC00832.jpg

Die Bindung

Die Bindung des Buches ist ein kleines Highlight. Bei der graphischen Gestaltung des Buches war ich mir an vielen Stellen nicht sicher, ob ich einzelne Entscheidung beim Layout bereuen werden. Immer wenn es darum ging, ein Bild über den Seitenrand hinaus gehen zu lassen, hatte ich leise bedenken. Durch die Layflat-Bindung stellt dies jedoch überhaupt kein Problem dar. Ein kleiner Falz ist zwar vorhanden, aber stört bei der Betrachtung der Bilder überhaupt nicht.

Ich habe mich beim Buch für ein Hochformat entschieden, das in etwa A4-Maße hat. Bei den verfügbaren Formaten für die Bücher würde ich mir jedoch noch ein wenig mehr Vielfalt wünschen.

DSC00833.jpg

Software, Lieferung & Service

Abschließend bleibt noch das Drumherum zu bewerten. Auch hier gibt es eigentlich nicht wirklich viel zu beanstanden. Die Software, die zum Gestalten der Foto-Bücher dient, dürfte selbst Ungeübten keine große Schwierigkeiten bereiten. Da ich relativ genau wusste, was ich möchte, habe ich keine Layout-Vorlagen verwendet und kann entsprechend wenig darüber sagen. Einen kleinen Kritikpunkt würde ich bei der Textverarbeitung anbringen: Beim Umgang mit längeren Texten wie das bei mir der Fall war, ist die Software nicht besonders intelligent und erlaubt beispielsweise nicht, den Text auf zwei Spalten zu verteilen und dabei automatisch den Seiten-Umsprung zu machen. Da so lange Texte aber eher die Ausnahme sind und sicher nicht viele Kunden Unmengen von Text in einem Fotobuch haben wollen, stellt dies eher einen marginalen Kritikpunkt dar. 

Einmal bestellt, wird man als Kunde über einzelne Schritte bei der Produktion kurz informiert und die Lieferung erfolgte innerhalb von nur wenigen Tagen. Insgesamt ein toller, professioneller Service mit einem qualitativ herausragendem Ergebnis. 

Christian SchönComment